Handschuh Nadelwahnsinn zu Weihnachten

So, knapp vor Weihnachten noch schnell ein kleiner Bericht zu meinem letzten Weihnachtlichen Projekt in diesem Jahr. Ich war so irrsinnig und wollte mal Handschuhe stricken. Tja, nachdem ich dutzende Anleitungen zum Thema Hanschuhe stricken gelesen hatte, war ich unwissender als vorher. Viel mehr richtiggehend verunsichert. Ich war mir auch ziemlich sicher, dass ich diesmal scheitern werde.

Aber todesmutig stürzte ich mich in Youtube Video Anleitungen und schriftliche Anleitungen. Ich nutze hierbei alles was mir bei Mr. Google unter die Finger kam. Im Grunde sind diese Handschuhe nun eine eigen Kreation aus diversen Anleitungen. Witzigerweise habe ich nicht mal eine Maschenprobe angefertigt sondern einfach mal 40 Maschen angeschlagen in der Hoffnung es funktioniert. Und siehe da, hier sind sie nun. Die nicht ganz so perfekten Handschuhe.

Gestrickt sind sie aus der Carezza von Lana grossa in einem wunderschönen Lila Glitzer Ton. Leider scheint es die Wolle nicht mehr zu geben, zumindest finde ich sie nicht mehr. Dafür etliche alternativen:

http://www.lanagrossa.de/garne/

Die Wolle, von der ich leider nur 3 Knäuele ergattert hatte, lag doch tatsächlich seit einigen Jahren in meinem Wollschrank und warteten auf das richtige Projekt. Die Passagen zwischen den Finger, also die Stegmaschen waren für mich das größte Problem. Es ergaben sich immer irgendwie kleine Löcher. Ich hatte mehr als nur einen Schweißausbruch beim stricken und ribbelte dutzende male auf.

Ich schaute mir Videos an und probierte und probierte. Letztendlich gibt es keine Löcher,  aber ganz zufrieden bin ich mit den Bereichen zwischen den Fingern auch nicht. Es sieht teilweise etwas unschön gestrickt aus. Mein Mann allerdings meint, ich wäre wie immer zu kritisch 😀 Ich halte mich dagegen ja nur für realistisch. 

Ich hatte Teilweise bis zu 7 Nadeln gleichzeitig am Strickstück und kämpfte mich durch jeden Finger. Nun ist es zum Glück vollbracht und ich bin ernsthaft erleichtert. Und es war mal wieder eine ganz wundervolle Herausforderung. 

Die Mütze strickte ich schon vor den Handschuhen. Auch diese strickte ich aus der Carezza von Lanagrossa. Das Bündchen fertigte ich wiederum aus übrig gebliebener Merino Wolle in dunkel lila an. Ich finde die Töne harmonieren perfekt.

20161215_221525Die Anleitung der Mütze habe ich auf Crazypattern gekauft. Sie ist super verständlich und insgesamt recht einfach zu fertigen. Ich werde sicher irgendwann noch eine *Rapunzel* Mütze stricken.

Hier geht es zur Anleitung:

https://www.crazypatterns.net/de/items/22176/strickanleitung-muetze-mit-zopfmuster-rapunzel

Die Bommel habe ich mit den Tchibo Bommel Makern gemacht, die es vor kurzem zu kaufen gab und die mein Mann geistesgegenwärtig mir mitbrachte. Mit ihnen kann man schnell und einfach schöne Bommel herstellen.

Eine absolute Kaufempfehlung von Krassemasche. 

Hier noch zu kaufen:

http://www.tchibo.de/3-bommel-maker

20161217_203957

Das Lila Set werde ich zu Weihnachten verschenken und hoffe sehr, dass es gefallen wird. Werdet ihr auch selbstgestricktes zu Weihnachten verschenken? Und wenn, was und an wen? Ich freue mich wie immer über eure Kommentare unter dem Beitrag.

Krassemasche wünscht allen Lesern und Freunden ein gesegnetes ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest. Wir lesen uns dann hoffentlich im neuen Jahr. Bis dahin viele Knutscher…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.