Sommer, Sonne, Urlaubs-Häkelspaß

/ Juli 21, 2016/ Glücksmomente, Häkelwahnsinn/ 0Kommentare

Und da ist er, der Sommer.  Zudem ist Urlaubszeit. Juhuuuu Strickt und häkelt ihr im Urlaub? Bei einigen ist es ja regelrecht verpönt, die Strick-/Häkel-Arbeit mit in den Urlaub zu nehmen. Andere wiederum empfinden Stricken und Häkeln ja erst als Urlaub. Die Meinungen gehen also stark auseinander. Wie ist es also bei euch? Bei mir wird definitiv gehäkelt. Ein kleines nebenbei UFO (unfertiges Objekt); was nicht sehr aufwendig ist und nicht zu sehr meine Konzentration benötigt.  

Gefühlsnadelei oder warum ich meine Nadel liebe

/ Juli 14, 2016/ Strickwahnsinn/ 2Kommentare

Anfänglich komplett unterschätzt, gehe ich nun regelmäßig eine wahre Liebesbeziehung zu meiner Stricknadel ein. Was der Pinsel für Van Gogh, der Hammer für Thor war, ist die Nadel für mich. Ein unverzichtbares Werkzeug, mehr noch eine kreative Verlängerung meiner Hände. Über die perfekte Stricknadel gibt es tausende Meinungen. Farbe, Beschaffenheit, Griffigkeit bis hin zu Modernem oder doch Retro Design. Die Nadel fungiert auch als Ausdrucksform der eigenen Persönlichkeit. Hierbei liegt es am Individuum selbst, welche Nadel bevorzugt wird. Oft liest man die Frage von Strick Neulingen, welche Nadel denn am besten wäre und welche nun gekauft werden soll. Auf diese Frage gibt es wohl nur völlig individuelle Antworten. Vermutlich wird so jeder

Weiterlesen

Der Seelenschmeichler oder warum stricken so gesund ist

/ Juli 8, 2016/ Glücksmomente, Strickwahnsinn/ 6Kommentare

Das was uns in der Schnelllebigkeit und des immer währenden Leistungsdrucks der modernen Zeiten fehlt, ist Gesundheit und Zeit. *Schlafen kannst du später wenn du tot bist*. Ein Satz, den man oft liest und hört.  Um mithalten zu können wird uns früh antrainiert immer 1000% zu geben. Niemals pausieren um auch wirklich erfolgreich zu werden. Etwas ganz Großes schaffen. Am besten im Beruf und auch in der Freizeit immer alles geben. Ganz nach dem Motto: Erlebe was, geh Reisen, laufe einen Marathon und hol dir die nächste Beförderung. Höher, schneller ,weiter,ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Rücksicht auf deinen Körper.

Ajourwahnsinn mit Lieblingswolle

/ Juni 29, 2016/ Strickwahnsinn/ 0Kommentare

Achtung Lieblingswolle Zu Weihnachten 2015 bekam ich von meinem Mann unter anderem wundervolle Wolle geschenkt.  Wie immer trifft mein Mann ja absolut meinen Geschmack. Ich hätte selbst keine bessere aussuchen können. Es war liebe auf den ersten Blick. Als ich sie aus dem Päckchen mit Nadel und Anleitung nahm, schmolz ich dahin. Es ist die weichste, kuscheligste Wolle die ich je in den Händen hatte. Dann noch dieser wahnsinnig Farbton in schwarz Silber metallic glitzernd mit Kuschel-faden. Rundum perfekt.

EM Fan Projekt

/ Juni 17, 2016/ Häkelwahnsinn/ 3Kommentare

So, endlich Fertig.. Nachdem ich viel zu spät gestartet habe wurde dieses Häkelprojekt zum Geduldspiel.  Natürlich war es zu spät um noch Wolle zu bestellen. Also blieb mir das örtliche Angebot an Wolle. Dieses beinhaltet in unmittelbarer Umgebung das Sortiment von Schachenmayr.

Gut gemacht Frauchen…

/ Juni 13, 2016/ Amor & Aijo/ 0Kommentare

Tja, von Katzen ist man ja gewohnt, dass sie Wollknäule (ja es wird Knäuele geschrieben aber es sieht schlicht doof aus) lieben. Unser Amor ist ja gefühlt eine halbe Katze. Von Anfang an zeigte er sich begeistert von meinen Woll Projekten.  Mittlerweile ist er ein so großer Fan, dass ich nicht mal aufstehen kann um mir etwas zu trinken zu holen. Denn dann muss ich feststellen, dass gnädiger Herr in den 50 Sekunden doch tatsächlich die Chance genutzt hat, um es sich auf meinem Strick Objekt gemütlich zu machen.  Natürlich gehöre ich zu den furchtbaren Frauchen die ihren Hund dann nicht verjagen…Oder etwa doch?!

Zu langsam

/ Juni 6, 2016/ Häkelwahnsinn

Arg, Freitag ist Anpfiff zur EM und mein Fan-Häkel-Projekt ist nicht ansatzweise fertig.   Wie ärgerlich. Ich hätte wohl doch früher anfangen müssen. Zumindest bin ich mit schwarz fertig und die erste Reihe Rot entsteht. Leider schwächelt meine Hand und ich kann nur noch unter Schmerzen greifen. Die ungewohnte häkel Bewegung über stunden war wohl doch zu viel.  Zudem hat mich eine Erkältung erwischt. Ich wechsel also ab zwischen Häkelnadel, Nasenspray und Kopf vor die Wand klatschen damit die Kopfschmerzen endlich aufhören. Ich befürchte ich werde nicht rechtzeitig fertig. Aber so ist wohl das Leben. manchmal.