Polly Papagei… Nicky hat einen Vogel, aber einen schicken.

/ August 20, 2016/ Accessoires & Home Deko, Stricken, Zeig mir einfach Alles/ 4Kommentare

Was ein Sommer dieses Jahr ?! Gruselig oder? Wir zumindest verbrachten unseren Sommerurlaub gepflegt zwei Wochen mit Grippe auf dem Sofa. Ein totaler Reinfall quasi. Mittlerweile freue ich mich über den vierten Tag ohne Nasenspray. Aber kommen wir zu den schönen Dingen im Leben, dem Stricken. Ich befinde mich seit Wochen schon im Herbst-fieber. Ja, ich bin tatsächlich durch den miesen Sommer schon absolut im Herbst-Modus. Drei verschiedene Herbst-Projekte habe ich schon auf der Nadel. Da außer mir aber alle irgendwie doch noch auf den mega Sommereinbruch warten, lasse ich mir mit den Herbst Projekten noch ein wenig Zeit.

20160819_183817

                              Polly in Bambus

Ich habe also überlegt, was ich kleines  unkompliziertes für nebenbei ohne viel Kopfarbeit werkeln könnte. Der Kopf funktionierte ja dank der Grippe und verstopften Nebenhöhlen eh nicht so gut. Da kam es mir mehr als gelegen, als ich zufällig beim Wochen-Einkauf den riesen Berg Bücher im Super Sale entdeckte. Ich liebe Wühltische mit Büchern. Ich verschwinde regelrecht in dem Haufen wild aufgetürmter Bücher. Meist komme ich dann auch nicht unter 3 Büchern wieder heraus. Als würden mich die Sale Büchertische magisch anziehen und mich verschlingen. Mein Mann kennt das Drama schon und hilft mir dann nach geeigneten Büchern zu suchen. So kommt er ja auch viel schneller wieder aus dem Laden. 

20160819_190113

                               Polly und Amor

Bei mir ist es ja eh so eine Sache mit dem Einkaufen. In Geschäften wo ich die Tür nicht mehr sehen kann, bekomme ich regelrecht Panik. Jeder mit Angsterkrankung wird es vermutlich in dieser oder einer ähnlichen Form kennen. Es wird einem ganz flau im Magen, man fängt an zu schwitzen und dann geht der Kreislauf der Angst so richtig los. Ich kann also nur gut und ruhig an den *guten Tagen* einkaufen gehen. Aber auch dann bin ich immer wieder froh, wenn ich wieder an der Luft bin. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal ohne Anspannung in einem Geschäft war.

Wir wühlten uns also durch die zahllosen Bücher und dann fand Marcel sie. Mein weltbester Mann hatte wieder das goldene Händchen und zauberte 3 wundervolle Strickbücher hervor. Ich war restlos begeistert. Unter anderem auch ein zauberhaftes Buch von Laura Long zum Thema Wilde Schmusetiere. Glücklich ging es also mit meinen kostbaren Büchern nach Hause. Ich höre an dieser Stelle immer wieder die Stimme meiner ersten Therapeutin in den Ohren*Für überstandene Einkaufssituationen unbedingt selbst belohnen*. Tja Bücher fallen eben auch darunter, habe ich beschlossen.  

20160819_183147

           Das sehr liebevoll gestaltete Buch *Wilde Schmusetiere*

Abends blätterte ich gedankenverloren in den wilden Schmusetieren und auf einmal sah ich Papagei Polly. Ich schmiss mich wie im Wahn nach rechts auf meinen Wollschrank und griff zielgerichtet nach meiner Schachenmayr Catania. Ich liebe dieses Garn. Klarere Farben habe ich bisher kaum gesehen. Sie ist super Form stabil und eben aus 100 % Mercerisierter Baumwolle. Also absolut Robust und gleichzeitig schön glänzend. Der einzige kleine Wermutstropfen ist tatsächlich, dass ich sehr fest mit der Catania stricken/häkeln muss. Das Garn macht ein sehr klares Maschenbild. Daher stricke ich sie gerne mit einer Nadelstärke von 2,5. Angegeben ist das Garn auch tatsächlich mit Nadelstärke 2,5-3,5. Da es leider einen kleinen Unfall mit meinen Holznadeln gegeben hat (Ich vermute es setzte sich wer drauf und ich war es nicht) und ich meine geliebten Nadeln in der kleinen Größe zerstört habe, musste ich tatsächlich auf Nadelstärke 3 und Metallnadeln ausweichen die ich noch in der hintersten Ecke fand.

20160819_183630

 Ich selbst habe schon das eine oder andere Amigurumi ausprobiert. Eher minder erfolgreich. Wir wollen ja ehrlich sein, mir liegt das kleine gehäkelte leider nicht so. Ich beneide alle die es können. Und ich sehe oft viele sehr akkurat gefertigte Amigurumis. Da die Tierchen aus diesem Buch aber zum Stricken sind, ging ich frohen Mutes ans Werk. Es lief auch anfänglich gut. Die Anleitung ist super gut beschrieben. Im hinteren Buchteil gibt es Erklärungen und Tipps.

Tja, nur strickte ich mal wieder zu locker. Leider ergab der größte Teil, nämlich der Kopf samt Körper kein so schönes sauberes Maschenbild wie gewollt. Liegt natürlich an mir. Hier zu sehen mein erster Versuch. Man sieht unschöne Lücken.

20160819_211550

                      Unsauber gearbeitet

Also fertigte ich alle anderen Kleinteile fester und arbeitete den Kopf samt Körper nochmals zum Schluss nach. Ärgerlich aber so ist es nun mal. Ich verwendete Schachenmayr Catania Originals in der Hauptfarbe *Signalrot* und anstatt Gelb wie in der Anleitung nahm ich das schöne Grün namens *Apfel* und das bläuliche *Pfau*. Für die kleinen Details dann noch Weiß und Schwarz. Das ganze ging insgesamt sehr gut von der Hand. Ich strickte meist abends nebenbei und war in 3 Abenden durch.

Was absolut verbessert werden muss sind meine Vernäh Künste. Boar ja, da tue ich mich in der Tat schwer. Ich hasse vernähen. Dabei ist es ja eigentlich der schönste Moment. Wo aus vielen kleinen Einzelstücken dann endlich das große Ganze wird. Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Eine gute 3 würde ich mir selbst geben. Eben mit Luft nach oben. Aber es hat Spaß gemacht und das zählt ja, wie immer. Ich habe noch aus dem Keller-Fundus ein Paar Sicherheitsaugen verwendet, anstatt wie in der Anleitung welche auf zu sticken. Aber schaut selbst. Ich finde sie sehr passend.

20160819_183349

 Und natürlich wird der arme Polly kein Hundespielzeug. Obwohl unser Welpe Aijo schon kurz mit ihm gekuschelt hat. Übrigens sind Welpen extrem hinderlich beim Stricken. Ich konnte tatsächlich nur Stricken wenn klein Aijo geschlafen hat. Welpen lieben Wollknäule… Der kleine ist so ein Energiebündel, dass ich nur noch mit halboffenen Augen durch die Welt laufe und erleichtert und glücklich schnaufe, wenn er wie ein kleiner Engel öhm Bengel schläft. Klein Aijo oder auch Randale Ralph wie ich ihn liebevoll nenne mit Polly.

20160819_175132

Es wird sicher nicht das letzte Schmusetier aus diesem wundervollen Buch gewesen sein. Es gibt noch so viele schöne Anleitungen.

Wie immer freue ich mich sehr über eure Kommentare. Solltet ihr jetzt auch Lust haben niedliche wilde Schmusteiere zu stricken findet ihr das Buch im Fachhandel oder hier:

Wilde Schmusetiere-Link zu Amazon

Und alles zur Catania Originals Wolle findet ihr hier:  

Schachenmayr-Catania

Sommerliche Papageienhafte Grüße

von

Nicky mit Amor & Aijo (alias Randale Ralph)

4 Kommentare

  1. ??
    Hab ich gehäkelt geschrieben? Neiiiiin!
    Sie ist gestrickt!!!!!Soory!

  2. Wenn Du mir verrätst, wie ich das Bild hier reinbekommen, gern ???
    Übrigens habe ich nicht nur eine genäht, sondern auch eine gehäkelt ?

  3. Hi Nicky ?
    Der Papagei ist Dir wirklich gelungen, fand ja Deine Frösche schon super, aber DER….Klasse!
    Und Geduld hast Du ja, dass muss man Dir lassen. Wo ich schon immer längst die Nadel geschmissen hätte….lacht…
    Ich habe mir das Bild im Buch abgeschaut und muss sagen, die Glasaugen gefallen mir besser, als das aufgestickte…gute Idee von Dir.
    Bin schon auf das nächste Tier gespannt ?

    1. Hallo Angie, danke für das Lob 🙂 Ich bin ja super ungeduldig, daher mache ich auch lieber nur kleine Projekte wenn es um so ordentlich zu fertigende Sachen geht 😀 Ich meine mich zu Erinnern, dass du eine ganz tolle Patchwork Decke genäht hast. Vielleicht hast du ja ein Bild davon und magst es hier als Kommentar einfügen. Fand die so super.

Ich freue mich über Kommentare