Strick Boykott oder warum mein Welpe meine Strickwelt auf den Kopf stellt.

/ September 5, 2016/ Stricken, Zeig mir Alles/ 1Kommentare

Tja, eigentlich sitze ich an so vielen spannenden neuen Projekten. Ich habe schon mehrere Weihnachtsgeschenke auf der Nadel und ein wunderschönes herbstliches  Cape in Planung. Leider komme ich derzeit nur nicht so gut voran wie sonst. Grund dafür ist klein Aijo, unser Chinese Crested Dog Welpe.

aijo

            Aijo auf meinem Häkelprojekt

Nicht, dass Welpen anstrengend wären. Neeeeeein, niemals (Vorsicht Ironie).  Zum Glück ist Aijo mittlerweile fast stubenrein. Doch auch das klappt nur mit viel Energie und Zeitaufwand. Alle zwei Stunden spätestens in den Garten oder Gassi gehen. Lange schlafen ist auch nicht mehr. Spätestens nach 5-6 Stunden ist auch nachts Ende. 

14114871_1180895261952633_3601573992191855291_o

Ihr könnt euch also vorstellen, wie ich morgens um 6 mit halboffenen Augen über Hundespielzeuge aus dem Bett stolper. Als Erfolgreich gilt dabei übrigens, wenn die Quitschespielzeuge intuitiv übersprungen werden. Die Augen sind ja immerhin noch auf Halbmast. Das ist wie Twister für fortgeschrittene. Nebenbei den Raum schnell noch ab scannen ob irgendwo eine Pfütze oder gar ein Häufchen platziert wurde. Dann versuche ich natürlich noch leise zu sein um Senior Hund Amor und Senior Herrchen Marcel nicht zu wecken. Beide liegen seelig tief schlummernd da, oh ich bin so neidisch. Viel Zeit darf ich mir natürlich bei all dem nicht lassen. Bis ich den Bademantel übergeworfen habe, Raum ab gescannt und klein Aijo überzeugt habe mit mir die Treppe runter zu kommen, wird es mit dem einhalten schon eng. Dabei arbeiteten wir uns täglich Meter für Meter weiter vor. Anfänglich schafften wir es genau 20 cm weit und Schwups dann lief es. Irgendwann schafften wir es bis zum Flur. Und dann bis zur Treppe. Nun sind wir schon bis unten Im Wohnzimmer. Wir müssen zwar bald renovieren aber stellt euch vor, jetzt schaffen wir sogar zu warten bis das Rollo oben ist.

14138787_1192564457452380_1973549010413134375_o

Versteht mich nicht falsch, dass ist nicht Aijo´s schuld. Er ist ein Welpe. Er kann seine Blase schlichtweg noch nicht zu 100 % kontrollieren. Es ist eben für uns beide eine kleine Fleißarbeit. Ich lerne die kleinsten Signale zu deuten, wann er eventuell mal muss und Aijo lernt an zu zeigen und lieber den Garten zu nutzen als Frauchens teuren Teppiche (Die jetzt vorsichtshalber weit weg versteckt wurden)  Am Anfang ist das sogar nur ein unauffälliges schnüffel am Boden. Aber recht schnell erkennt man die Anzeichen dann mit etwas Übung. Und wir haben guten Erfolg damit. Ich weiß allerdings manchmal nicht, wer erleichterter von uns beiden ist. Aijo der endlich Pipi machen kann oder ich, dass wir keinen Pfützen Unfall hatten.  

14138025_1188073807901445_6849296701779830367_o

                 Beim spielen eingeschlafen

Wieder zurück vom früh morgendlichen erkunden versuche ich mein Strickzeug zu ergattern. Klein Aijo ist nämlich eigentlich auch noch viel zu müde und rollt sich in meinem Schoss zum weiterschlafen ein. Tja, da sitze ich nun mit eingerollten Welpen im Schoß und dem Strickzeug auf der linken Seite. Während ich noch überlege, wie ich jetzt die Wolle platziere ohne den Welpen zu wecken, werden meine Augen immer schwerer. Was soll ich sagen, der Geist ist willig, ehrlich. Nur der Rest von mir will lieber noch eins zwei Stündchen schlafen.  Und es ist doch so wichtig, das Welpen viel Wärme und nähe beim schlafen haben. Natürlich schlafe ich also mit ein.

20160903_132838_resized

Durch den ganzen Tag zieht sich dann ein Balance-akt zwischen Spielen, Haushalt, Gassi gehen und kuscheln. Alleine über Wäsche aufhängen mit Welpe könnte ich wohl Bücher schreiben. Der wichtigste Punkt: Während man den riesen Wäschekorb in den Händen hat, die Füße nur vorsichtig nach vorne schieben, denn irgendwie ist der Welpe immer da wo man hin laufen möchte. Ich schiebe also mich, den Wäschekorb und den Welpen schritt für schritt die Treppe hoch. Dabei klemme ich mir mindestens 3 mal die Finger am Türrahmen (ok, dass passiert auch ohne Welpen) und stolper 5 mal fast doch über den Hund. Endlich oben, versuche ich die gewaschene Wäsche zwischen Leine und Trockner zu sortieren. Aijo seinerseits versucht mich wahnsinnig zu machen, indem er alles was er findet frisst. Und wenn es nur ein trockenes Blatt einer Blume ist oder eben ein wehrloser Teppich der einfach nur da liegt.  Alles wird angefressen. Also geht es wie folgt weiter. Teil fliegt in den Trockner, ich suche den Hund. Teil wird aufgehängt, ich suche den Hund. Effektiv brauche ich wohl doppelt so lange für alles wie früher. Aber den kleinen frechen Aijo nur kurz aus den Augen lassen endet meist ungünstig für uns beide. Tatsächlich ist Aijo ein kleiner Randale Ralph und zerbeißt Welpen typisch eben alles. Wir haben die schönsten Beißknochen für ihn gekauft aber interessant ist nur, was nicht extra für Aijo gedacht ist. Zum Glück wird es nun jeden Tag etwas besser.

14188217_1193479270694232_4719323446809842225_o

                                              Er liebt die Wolle von meinem Cape Projekt.

Abends wenn Aijo kaputt vom vielen spielen, toben und Gassi gehen ist und mal 2-3 Stunden einnickt, spähe ich also wieder nach meinem Strickzeug. An manchen Abenden gelingt es mir sogar mal 1-2 Stunden zu stricken und an anderen beschließt Aijo, dass Wolle etwas ganz fantastisches ist. Besonders gut auch geeignet um darauf zu schlafen. Mit Hingabe wird sich in das Strickstück gekuschelt. Ach ja, ich kann es ja irgendwie verstehen. Wolle ist weich, flauschig und einfach so schön kuschelig. Und wenn ich dann ganz viel Pech habe, kuscheln sich sogar beide Hunde auf mein Strickstück. Die Frage die dabei offen bleibt ist, ob es tatsächlich Pech ist oder das größte Glück. Träumende Hunde neben sich, die spüren wie entspannend stricken ist was gibt es besseres?! Hunde die sich mit Hingabe in Wolle kuscheln und uns so Erinnerungen für die Ewigkeit schaffen. Auch wenn ich weniger als früher zum stricken komme, so möchte ich diese wundervollen Momente nicht eintauschen.  Und vielleicht werde ich ja irgendwann dann doch mal fertig. Ich werde euch auf den laufenden halten.

Bis dahin sende ich euch ein Welpen Video mit 🙂 

Aijo im Wollglück. 

1 Kommentar

  1. Was für ein süßes Video ?

    Und beim lesen habe ich mich schlapp gelacht ???
    Wie gut Du das immer beschreiben kannst….genial!
    Weiter so!!!!! ?

Ich freue mich über Kommentare