Monatliches Archiv: Juni 2016

Ajourwahnsinn mit Lieblingswolle

Ajourwahnsinn mit Lieblingswolle

Achtung Lieblingswolle Zu Weihnachten 2015 bekam ich von meinem Mann unter anderem wundervolle Wolle geschenkt.  Wie immer trifft mein Mann ja absolut meinen Geschmack. Ich hätte selbst keine bessere aussuchen können. Es war liebe auf den ersten Blick. Als ich sie aus dem Päckchen mit Nadel und Anleitung nahm, schmolz ich dahin. Es ist die weichste, kuscheligste Wolle die ich je in den Händen hatte. Dann noch dieser wahnsinnig Farbton in schwarz Silber metallic glitzernd mit Kuschel-faden. Rundum perfekt.

EM Fan Projekt

EM Fan Projekt

So, endlich Fertig.. Nachdem ich viel zu spät gestartet habe wurde dieses Häkelprojekt zum Geduldspiel.  Natürlich war es zu spät um noch Wolle zu bestellen. Also blieb mir das örtliche Angebot an Wolle. Dieses beinhaltet in unmittelbarer Umgebung das Sortiment von Schachenmayr.

Gut gemacht Frauchen…

Gut gemacht Frauchen…

Tja, von Katzen ist man ja gewohnt, dass sie Wollknäule (ja es wird Knäuele geschrieben aber es sieht schlicht doof aus) lieben. Unser Amor ist ja gefühlt eine halbe Katze. Von Anfang an zeigte er sich begeistert von meinen Woll Projekten.  Mittlerweile ist er ein so großer Fan, dass ich nicht mal aufstehen kann um mir etwas zu trinken zu holen. Denn dann muss ich feststellen, dass gnädiger Herr in den 50 Sekunden doch tatsächlich die Chance genutzt hat, um es sich auf meinem Strick Objekt gemütlich zu machen.  Natürlich gehöre

Weiterlesen

Mit Eiskaffee am Teich

Mit Eiskaffee am Teich

Ja, auch diese Momente muss es geben.  In Zeiten meiner akuten depressiven Episoden war es mir fast unmöglich Glück zu empfinden. Tatsächlich musste ich lernen wieder Glück, Zufriedenheit und innere Ruhe zu spüren. Es war, als wären diese Gefühle nie da gewesen.      Völlig unbekannte Fremde. Wie lernt man durch all das Dunkel wieder die Helligkeit zu spüren?!

3 Knäule Wolle zum Glück

3 Knäule Wolle zum Glück

Tja, was soll man nur mit 3 Knäul Wolle anfangen?! Besonders dann, wenn sie nur eine geringe Lauflänge haben. Die primäre Frage die man sich aber stellen sollte ist, warum habe ich diese Wolle überhaupt gekauft?! Rückblende… Sommer 2015, Flohmarkt mit Mann und Schwester.  Ein irres Glitzern bildet sich in den Augen meiner Schwester und mir. Mitten auf dem Flohmarkt türmt sich ein riesiger Berg  nagelneuer Wolle. Knäule über Knäule. Unserer Schritte werden schneller, ein seufzen meines Mannes. Muhaha abtauchen in die Wolle.