Love is in the Air

/ Juni 20, 2017/ Stricken, Tops & Pullover, Zeig mir Alles/ 4Kommentare

Schon im Jahr 2015 strickte ich dieses, doch zugegeben, farbenfrohe Sommer Top nach der Anleitung von Garnstudio Drops Design. Heute frage ich mich schon, wie ich damals als Strickanfängerin so mutig sein konnte. Drops Design hat fantastische Anleitungen, allerdings sind diese doch oft auch anspruchsvoll. Ich bewundere nachträglich also noch meinen Entschluss das *Love is in The Air* Oberteil zu stricken. Noch mehr bewundere ich meine eigene Farbwahl. Bin ich doch eigentlich eine leidenschaftliche Schwarz-Trägerin.

Leider benutzte ich damals nicht die Original Drops Muskat Wolle. Mein Garn war aber auch aus 100 % Baumwolle. Ich glaube es war eine Angebotswolle bei einem der großen Discounter der mit AL beginnt. Ich kann auch überhaupt nichts nachteiliges über die Angebotswolle vom Discountern sagen. Ich kaufe bei geeigneter Qualität auch diese nach wie vor gerne. Und doch, habe ich zu späteren Zeitpunkten viel Drops Wolle verarbeitet und dabei auch die Muskat Wolle in den Händen gehalten. Es ist ein ganz wundervolles Garn. Angenehm weich, trotzdem mit Festigkeit und zudem hat sie so einen schönen Glanz und schimmert ein wenig.
  
Ebenso wie mein Liebling, die Schachenmayr Catania, handelt es sich bei der Drops Muskat um ein merzerisiertes langfaseriges Baumwollgarn. Nur die Garnstärke unterscheidet sich leicht. Die Muskat ist für eine Nadelstärke 4 gedacht und somit etwas dicker als die Catania.
Heute würde ich also definitiv zum Original oder der Catania greifen.
 Einfach, weil ein Originalgarn immer auch dem Vorbild am nächsten kommt. Zudem kenne ich die Garne nun sehr gut und bin absolut begeistert. Die Wolle ist in toller Qualität und zudem zu einem guten Preis zu bekommen.Gerade für so detailreiche Muster ist sie perfekt. Hält gut die Form und im Sommer ist Baumwolle immer eine gute Wahl. Auch ein Bambusgarn wäre sicher gut geeignet.

Manchmal ist es auch frustrierend, wenn man andere Garne als angegeben benutzt, besonders wenn sie sich dann noch in der Nadelstärke unterscheiden. Was habe ich schon gerechnet und gerechnet und mich selbst verflucht. Deswegen greife ich eigentlich nun immer mehr zu den Originalgarnen oder zu jenen die sich sehr ähneln.
Aber die Erfahrungen waren doch auch wichtig für mich.

 
Ich finde das * Love is in The Air * Sommer Top ist dennoch wirklich gut gelungen. Heute sehe ich zwar an den Seiten einige kleine Patzer, aber es stört mich gar nicht. Auch das Stricken entwickelt sich. Man selbst wird von Stück zu Stück etwas besser und selbstbewusster. Und das sieht man dann eben. Alle meine Werke haben ihren Platz verdient, auch jene mit Macken (oder eben gerade diese).
Was man bei Drops Anleitungen nie machen darf, ist in Panik zu verfallen. Man liest sich die ganze Anleitung durch und denkt nur häääääää, Hilfe!?
Am besten geht man dann einen Kaffee trinken und liest nur den ersten Teil nochmal und strickt stur einfach was dort steht. Ganz oft ergeben sich so die weiteren Schritte völlig von selbst. Man muss nur diesen anfänglichen Wall an Panik verdrängen und einfach munter los stricken.
Leider fand ich auch relativ spät erst die Videofunktion, die bei jeder Anleitung oben rechts ist. Dort werden alle wichtigen Schritte eigentlich gezeigt. Ebenso entdeckte ich ziemlich spät die Kommentarfunktion. Dort kann man das Drops Team um Hilfe bitten. Tja, wer die ganze Seite mal überfliegt und klickt, ist klar im Vorteil.
 
Ich selbst kann mich leider ganz schwer in meiner mutigen Farbwahl ertragen. Ich bin sehr blass und daher kleidet mich das Oberteil nicht wirklich. Aber das wunderschöne Werk erfreut mich dennoch. Es kleidet meine Schneiderpuppe und diese steht momentan sogar im Wohnzimmer.
 
Täglich streiche ich also sanft über das wunderschöne Ajour Muster und bin immer noch begeistert, wie viel Arbeit Durchhaltevermögen und Wille es fertig zu stellen, in diesem Strickstück stecken. Ich werde nie vergessen, dass ich um die 400 Maschen damals anschlagen musste und das ganze 3-mal, da ich mich immer wieder verschätzte. Ich war kurz vor dem Durchdrehen. Und doch hat es sich gelohnt, dran zu bleiben. Jedes meiner Stücke zeigt mir, wie sehr ich meine Schwächen wie Ungeduld, zu schnelle Frustration und mangelndes Durchhaltevermögen besiege. Grund genug Stolz zu sein 😊

Meine Schneiderpuppe ist im Übrigen eine kurvige L Dame. Ich habe mich bewusst gegen eine 36er Puppe entschieden. Diese wäre vielleicht hübscher zum präsentieren aber entspricht eben nicht mir selbst und meiner Figur. Wir kurvigen Damen sollten ebenso stolz auf unsere Figur sein, wie die schmalen Damen. Ich trage eine 40/42 und das Oberteil wurde in Größe M/L gearbeitet.

Die Anleitung zum *Love is in The Air* Top findet ihr hier bei
Garnstudio Drops:
Und eine passende Jacke gibt es auch noch:
 
 
Wir findet ihr die Farbe? Schön sommerlich oder doch eher gruselig? Ihr dürft ehrlich sein. Hinterlasst mir am Ende der Seite doch einen Kommentar
 
Herzlichste Eure Nicky

4 Kommentare

  1. Du hast mich infiziert, Wolle ist gekauft und ich mache mich an die Anleitung … bin mal gespannt, wie es bei mir läuft mit dem Nadeln. Schönen Sommer noch für dich!

    1. Oh wow, ich bin gespannt. Ich hoffe du zeigst mir ein paar Bilder und berichtest. Ich hatte eine große Zahn OP und erhole mich noch ein wenig aber ich hoffe dann auch den Sommer genießen zu können. Lass es dir gut gehen und liebe Grüße Nicky

  2. Also ich finde die Farbe richtig toll und so schön BÄNG! Ich mag Rosa total. Das Ajourmuster ist genial! Muss direkt mal nach der Anleitung schauen … ich würde es nicht so lang machen. Ich bin klein und kurvig – da wirkt es manchmal zu gedrungen … Tolle Arbeit – danke fürs Teilen!

    1. Danke für deine lieben Worte. Ich hatte es tatsächlich leider noch nie an aber hoffe ich komme noch mal dazu 😀 Ich denke man kann es auch gut kürzer stricken.

Ich freue mich über Kommentare